zurück zur Startseite
Pilotprojekt zur Entwicklung, Untersuchung und Darstellung von Lern- und Bildungsprozessen in Theater-/Tanz-/Filmprojekten mit Schüler/innen. Alexander Wenzlik - Spielen in der Stadt e.V. und Tom Biburger - Institut für Angewandte Kulturelle Bildung IAKB. Woher wir kommen, wohin wir gehen - Praxisforschungsprojekt - Leben lernen - Kooperationsprojekt von Spielen in der Stadt e.V. und Institut für Angewandte Kulturelle Bildung IAKB. Pilotprojekt, Entwicklung, Untersuchung, Darstellung, Lernen, Lernprozess, Bildungsprozess, Theater, Tanz, Film, Projekt, Schüler, Schülerin, Kinderkultur, Kulturelle, Bildung, Kooperation, Schule, Schulen, Kinder, Jugendarbeit, Ganztagsbildung, Partizipation, Lernen, ästhetische, Erfahrung.
Veranstaltungen — Aufführungen
 
Theater-/Tanzfestival "RAMPENLICHTER"

19. - 23. Juli 2009
Theater "schwere reiter", Dachauerstraße 114


"Rampenlichter" präsentiert die Produktionen von Gruppen der Städt. Willy-Brand-Gesamtschule, der Hauptschule Perlacher Straße, der Hauptschule Ichostraße und des Tanz- und Theaterensembles "Bühnenstürmer", die im laufenden Schuljahr in Tanz- und Theaterprojekten erarbeitet wurden.

Die Texte, Szenen und Tanzchoreografien entstanden aus den Erfahrungs- und Ideenwelten der Kinder und Jugendlichen.
Ausgangpunkt der Proben und Improvisationen waren ihre Wünsche, Vorstellungen und Ideen, und nicht fertige Textvorlagen oder Schrittfolgen.

Veranstaltet wird das Festival von der "Pädagogischen Aktion/Spielen in der Stadt e. V." und dem "Institut für angewandte Kulturelle Bildung e. V." in Zusammenarbeit mit dem "Pathostransporttheater".

» Zur Programmübersicht
» Zum ausführlicheren Programm
» Zur Presseinformation



 
"Ich hab gar nicht gemerkt, dass ich was lern"

Theater-/Tanzfestival zum Abschluss des Praxisforschungsprojekts – Leben lernen
23.-27. Juli 2008, schwere reiter, Dachauerstr. 110


Künstler, Kulturpädagogen und Lehrkräfte haben zwei Jahre lang an drei Partnerschulen kulturpädagogisch-künstlerische Projekte gemeinsam mit Schülern durchgeführt. Das Festival präsentiert die Produktionen aus dem Schuljahr 2007/08. Die Texte, Szenen und Tanzchoreografien entstanden aus den Erfahrungs- und Ideenwelten der Kinder und Jugendlichen. Ausgangpunkt der Proben und Improvisationen waren ihre Wünsche, Träume und Ideen und nicht fertige Textvorlagen oder vorgefertigte Ideen.


Keine Freunde
Ein Tanz-/Theaterstück der Klasse 4c, Grundschule an der Fritz-Lutz-Straße München
    Pia ist neu in der Klasse, keiner mag sie. Für die Skater ist sie nicht cool genug, für die Reiter nicht gut genug, und auch die anderen wollen nichts von ihr wissen. Der Lehrer, der die Klasse schikaniert, hat besonders sie auf dem Kieker. Sie fühlt sich einsam und traurig. Als der Wettstreit zwischen Skatern und Reitern eskaliert, mischt sie sich ein.

    Regie/ Choreographie: Alexander Wenzlik, Sabine Eisler
    In Zusammenarbeit mit Maria Anna Bielmeier (Klassenleiterin)
    Premiere: Mittwoch, 23.7., 18 h, schwere reiter
    Weitere Vorstellung: Sonntag, 27.7., 14 h, schwere reiter
    Geschlossene Schulvorstellung: Freitag, 25.7., 10:30 h, schwere reiter




Heimatstadt
Ein Stück der Tanz-Theater AG, Grundschule an der Fritz-Lutz-Straße München
    Stadtführung mit dem Publikum. Alle Besucher sollen sehen, wie harmonisch es sich in der Heimat leben lässt. Doch es scheint nicht alles so wie es sein sollte. Die feine Dame im Wirtshaus, die Cheerleader Gruppe und Punker in der Bank; an jedem Ort gibt es Überraschungen, die eine ganz besondere Bewegung in der Heimat verursachen.

    Regie/ Choreographie: Elisabeth Hagl, Johanna Schölß
    In Zusammenarbeit mit Gerhild Wortmann (Schulleiterin)
    Premiere: Mittwoch, 23.7., schwere reiter, im Anschluss an "Keine Freunde"
    Weitere Vorstellung: Sonntag, 26.7., schwere reiter, im Anschluss an "Keine Freunde"
    Geschlossene Schulvorstellung: Fr., 25.7., 10:30 h, im Anschluss an "Keine Freunde"



Fass mich nicht an!
Theater-/Film-/Tanzprojekt des Neigungskurses "Leben lernen" der Städtischen Willy-Brandt-Gesamtschule München, Schüler der 5. - 9. Jahrgangsstufe und zwei Auszubildende
    Veli ist cool. Viele Girls himmeln ihn an. Sie nennen ihn einen "Player", der mit Gefühlen anderer spielt. Das Schulfest steht bevor. Bei den Proben kochen Emotionen hoch. Eifersucht und Streit zermürben die Mädchen. Schließlich verbünden sie sich und erteilen Veli eine peinliche Lektion.

    Regie: Tom Biburger, Choreografie: Dorothee Janssen
    In Zusammenarbeit mit Titanja Altmann, Steffanie Kaindl, Andrea Oestreicher (Lehrerinnen), Gundis Stalleicher (Sozialpädagogin)
    Premiere: Sonntag, 20.7., 19 h, Aula, Städtische Willy-Brandt-Gesamtschule
    Vorstellung am Festival: Freitag, 25.7., 19 h, schwere reiter
    Geschlossene Schulvorstellungen: Do., 24.7., 11 h und 14 h, schwere reiter




Brot für den König
Zirkus-/Kunst-/Tanz-/Video und Theaterprojekt der Hautschule Perlacher Straße München
    Im Königreich Sonnenstein ziehen dunkle Wolken auf. Das Rezept für den Brotteig ist verschwunden und nur der Hund DJ weiß, wo es ist. Doch keiner versteht ihn. Zwei tollpatschige Geheimagenten aus München sollen Sonnenstein vor der Hungerkatastrophe retten.

    Kulturpädagogische Leitung: Elisabeth Hagl, Sebastian Korp, u. a.
    Premiere: Donnerstag, 17.7., 19 h, Turnhalle Hauptschule Perlacher Straße
    Vorstellung am Festival: Samstag, 26.7., 19 h, schwere reiter

    Die Kurse der Grundschule und Gesamtschule fanden einmal pro Woche im laufenden Schuljahr an zwei Unterrichtsstunden und zusätzlichen Projekttagen statt. An der Hautschule lief das kulturpädagogische Ganztagsangebot täglich in zweistündiger Unterrichtszeit mit den Sparten: Theater, Tanz, Video, Zirkus, Kunstwerkstatt.

» Festivalprogramm (PDF)
Abschlussaufführungen des ersten Projekt- und Schuljahres  
Abschlussaufführungen des ersten Projekt- und Schuljahres

  » Flyer zum Download (PDF)



    Fritz-Lutz-Grundschule München
    Klasse 3c

    "Chaos im Dschungel"

      » Flyer zum Download (PDF)


    Abschlussaufführung am 13.7.2007, um 19.00, Fritz-Lutz-Grundschule, Fritz-Lutz Straße 24, 81929 München

             

    Aufführung beim KinderKulturSommer am 23.7.2007, um 12.00

             


    Fritz-Lutz-Grundschule München
    Tanz-und Theater-AG

    "Jazzgirls down to five - 5:2=2R1"

      » Flyer zum Download (PDF)


    Abschlussaufführung am 13. 7. 2007, um 19.00, Fritz-Lutz-Grundschule, Fritz-Lutz Straße 24, 81929 München

           

    Aufführung beim KinderKulturSommer am 23.7.2007, um 16.00

               


    Städt. Willy-Brandt-Gesamtschule
    Neigungskurs Tanz und Theater

    "Gang Dance - Hast du Feuer?"

      » Flyer zum Download (PDF)


    Abschlussaufführung am 22.7.2007, um 19.00, Städt. Willy-Brandt-Gesamtschule, Freudstraße 15, 80935 München

               

    Aufführung beim KinderKulturSommer am 23.7.2007, um 17.00

         


    Hauptschule an der Perlacher Straße
    Ganztagsklasse

    "Wir@Ganztag.5g"

    Abschlussaufführung am 18.7.2007, 19.00, Freizeistätte 103er, Perlacher Straße 103, 81539 München
    Aufführung beim KinderKulturSommer am 24.7.2007, um 12.30

               
     

Das Praxisforschungsprojekt 'Leben lernen' wird von der "Pädagogischen Aktion - Spielen in der Stadt e.V." und dem "Institut für Angewandte Kulturelle Bildung e.V." durchgeführt.
Institut für Angewandte Kulturelle Bildung e.V. Pädagogischen Aktion - Spielen in der Stadt e.V. Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss
Impressum

© Cybe.Graphics
Spielen in der Stadt, Bayern, München, Kinderkultur, Kulturelle Bildung, Kooperation mit Schulen, offene Kinder- und Jugendarbeit, Bildung, Bildungslandschaft, Spielräume, Ganztagsbildung, Partizipation, Eigentätigkeit, Lernen mit allen Sinnen, ästhetische Bildung, Erfahrung, Bewegung, Basteln und Bauen, Malen, Wasserspiele, Kreativer Tanz, Gesundheit, Kunst, Kultur, Schule, Kinder, Jugend